Zink in der Schwangerschaft: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Zink Schwangerschaft
Zuletzt aktualisiert: 1. Oktober 2020

Wenn du bereits schwanger bist oder es werden möchtest und dich durch einige Schwangerschaftsratgeber geschlagen hast, bist du sicher auch schon über das Thema Zink gestolpert. Es wird zwar nicht an erster Stelle erwähnt, hat aber eine essenzielle Aufgabe vor, während und nach der Schwangerschaft.

Zink ist sozusagen der Baurohstoff für deinen Körper: Mit Hilfe von Zink werden zum Beispiel Haut, Haare und Nägel gebildet. Aber auch Spermien und Schleim zur Immunabwehr könnte ohne den Mineralstoff nicht aufgebaut werden.

Und trotz dessen kannst du deinen Zinkhaushalt ganz gut einhalten, wenn du dich ausgewogen ernährst. Das bedeutet, du musst nicht direkt auf Supplemente zurückgreifen. Im Gegenteil wird eher dazu geraten vorsichtig mit der Einnahme von Vitamin- und Mineralstoffpräparaten umzugehen, denn sie sind oft so stark konzentriert, dass du bei falscher Einnahme schnell überdosierst und das kann auch deinem Baby schaden.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Tagesdosis von 11 mg in der Schwangerschaft und 12 mg in der Stillzeit. Diese Werte kannst du über Lebensmittel, wie Rindfleisch, Austern oder, für Veganerinnen auch Linsen, Soja, Paranüsse oder Haferflocken decken.

Einen Überblick über die Aufgaben von Zink während der Schwangerschaft, die Dosierung und Zinkhaltige Lebensmittel findest du in diesem Artikel.




Das Wichtigste in Kürze

  • Das Gestein und der Mineralstoff Zink sind an zahlreichen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt. Es bildet unter anderem Haut, Haare und Nägel. Aber auch unser Immunsystem profitiert von Zink, denn es bildet zum Beispiel Schleim, welches Viren und Bakterien abfängt.
  • Die empfohlene Tagesdosis für Schwangere liegt bei 11 mg und für Stillende bei 12 mg. Diesen Wert kannst du über eine ausgewogene Ernährung erreichen. Zum Beispiel sind Rindfleisch, Austern, Linsen, Haferflocken und Soja gute Zinkquellen.
  • Ein Zinkmangel ist in Deutschland nicht verbreitet. Wenn er auftritt, kann er dein Immunsystem und somit auch das deines Babys schwächen. Weitere Anzeichen sind Haarausfall, Wachstumsstörungen bei Kindern und Hautläsionen deines Kindes.

Unsere Produktempfehlung

Unsere Top-Empfehlung

AffiliateLink


Zink

Die qualitativ hochwertigen Zink Kapseln von sundt enthalten zusätzlich MCT Öl und sind somit einer Vielzahl an Körperfunktionen förderlich.

Bei diesem Produkt von sundt handelt es sich um ein Zink-Präparat in Kapselform. Um die gesundheitlichen Vorteile des essentiellen Spurenelements zusätzlich zu verstärken ist neben Zink Citrat ebenso MCT Öl enthalten. Somit wird dem Körper pro empfohlener Tagesdosis von einer Kapsel die kombinierte Naturkraft aus beiden zugeführt.

Dies kommt wichtigen Funktionen im Körper zugute, wie etwa dem Wachstum, der Eiweißsynthese und der Stärkung des Immun- sowie des Herz-Kreislauf-Systems. Pro Packungsinhalt von 60 Kapseln ist mit diesem Präparat von sundt eine verlässliche Zink-Zufuhr für circa zwei Monate gesichert.

Dabei wird von Seiten des Herstellers auf höchste Qualität geachtet. Ebenso ist das Präparat frei von Gentechnik, Zucker, Gluten und Laktose und somit unter anderem auch für Allergiker geeignet.

Definition: Was ist Zink?

Das Gestein findest du in allen Kontinenten, im Ozean, in Seen, Flüssen oder Bergen. Die Länder mit der höchsten Zinkproduktion sind China, die USA und Peru. Aber auch in Europa nehmen Zinkproduktionen einen weltweit hohen Anteil an der Förderung des Spurenelementes ein. In Deutschland findest du es auch teilweise im Boden.

Von dort aus ziehen sich Pflanzen den Rohstoff dann heraus und dadurch wird er auch von Tieren aufgenommen und gelangt, wenn die Tiere von uns verzehrt werden, auch in deinen Organismus. Bekannte Zinkquellen sind Austern, Emmentaler, Erdnüsse oder Haferflocken.

Bekannte Zinkquellen sind Austern, Emmentaler, Erdnüsse oder Haferflocken

Es kann nicht selbstständig vom Körper hergestellt werden, deshalb spricht man auch von einem essenziellen Mineralstoff.

Du solltest also regelmäßig zinkhaltige Lebensmittel zu dir nehmen. Aber keine Angst, der Zinkgehalt ist in Deutschland sehr gut gedeckt. Unter anderem Schwangere und Stillende haben einen erhöhten Zinkbedarf- was aber nicht gleich bedeutet, dass du supplementieren musst.

Die Bezeichnung Spurenelement führt darauf zurück, dass es einen sehr geringen Anteil unseres Körpers ausmacht- es ist also nur in Spuren enthalten.

Welche Aufgaben hat Zink im Körper?

Sobald es einmal über den Dünndarm aufgenommen wurde, darf der Energierohstoff auch schon seine Superpower auspacken. Denn Zink ist bei einer ganzen Reihe an Aufgaben im Körper beteiligt und die werden pausenlos ausgeführt.

Zink hilft bei der Verstoffwechselung von Vitaminen und Mineralstoffen.

Grob zusammengefasst, wird der Rohstoff immer da benötigt, wo etwas aufgebaut wird- also bei der Zellteilung. Zu den einfachsten Aufgaben zählt dabei wohl die Bildung von beispielsweise Haut, Haaren oder Nägeln. Etwas umständlicher ist hier wahrscheinlich die Spermienproduktion, Insulinspeicherung und die Eiweißsynthese.

Zink hilft bei der Verstoffwechselung von Vitaminen und Mineralstoffen und hat somit auch eine wichtige Funktion für das Immunsystem. Zum Beispiel kann mit Hilfe von Zink die Schleimstruktur aufgebaut werden, die deinen Körper vor äußeren Einflüssen schützt und es wird gegen freie Radikale eingesetzt (das heißt, es wirkt antioxidantisch). Auch die Zellen deines Babys nutzen Zink als Rohstoff zur Zellteilung.

foco

Wusstest du, dass US Amerikanische Pennies zu einem Großteil aus Zink bestehen?

Ganze 97% macht das Metall in der Münze aus. Die restlichen 3% ist ein Kupferüberzug. Übrigens bestehen unsere Centstücke aus Stahl mit einer Kupferummantelung in einem ähnlichen Verhältnis.

Die höchsten Zink-Konzentrationen finden sich im Auge, in der Iris und der Netzhaut, in den Hoden, der Prostata, in der Bauchspeicheldrüse, in Knochen, Niere, Leber, Haut, Haaren, Nägeln und im Herzmuskel (11)

Welche Lebensmittel enthalten ausreichend Zink?

Es dürfte für dich nicht verwunderlich sein, dass du für deine Gesundheit auf eine ausgewogene Ernährung achten solltest. Und auch beim Zinkbedarf kannst du diese Faustregel anwenden.

Denn – ausgenommen von Austern- du müsstest eine unrealistisch hohe Menge eines einzigen Lebensmittels zu dir nehmen, um den empfohlenen Tagesbedarf von 11 g als Schwangere oder 12 Gramm als stillende Mutter zu decken (7, 8). Also wähle dir mehrere deiner Lieblingslebensmittel raus und schau, dass du sie immer mal wieder zubereitest/naschst.

Außerdem kann die Aufnahme von organischen Säuren oder Keimen oder das Fermentieren oder Erhitzen der Lebensmittel die Zinkaufnahme verbessern. Organische Säuren sind einfach säurehaltige Lebensmittel, wie zum Beispiel Orangen, Zitronen aber auch Apfel (Apfelessig)(13).

Zink in der Schwangerschaft-1

Ein gesundes Porridge am Morgen ist bereits eine gute Zinkquelle.
(Bildquelle Franziska Hassler/Unsplash)

Auf der anderen Seite wirkt sich ein starker Alkoholkonsum und die Einnahme mancher Medikamente (zum Beispiel Zytostatika, die für die Chemotherapie verwendet werden, Abführmittel oder Antibiotika) oder Hormonpräparate negativ auf die Aufnahme von Zink im Körper aus(13).

Außerdem soll Phytat, das in Vollkornprodukten zu finden ist ebenfalls die Aufnahme von Zink hemmen, weshalb du vollkornhaltige Speisen von deinen Zinkboostern lieber getrennt zu dir nimmst (9).

Lebensmittel Anteil an Zink pro 100g Wie viel sind 100g?
Austern 27,7mg Gewicht einer Auster liegt bei 20-60g
Emmentaler 5,8mg Eine Scheibe wiegt etwa 5g
Erdnüsse 2,8mg Eine Handvoll wiegt etwa 20g
Haferflocken 3,6mg Ein gehäufter Esslöffel sind etwa 10g
Paranüsse 4mg Eine Paranuss wiegt etwa 2g und eine gehäufte Hand voll wiegt 50g
Eier 1,49mg Eier wiegen zwischen 50 und 73g (Im Supermarkt sind aber eher Eier mit 53-63g zu finden)
Rindfleisch 5mg Ein Steak wiegt etwa 100-200g
Linsen 3,6mg Auf einen gehäuften Esslöffel passen etwa 15g. Eine sättigende Portion Linsen (das ist von Person zu Person natürlich individuell) beträgt zwischen 100 und 200g

(12, 13)

Für Veganerinnen könnte auch die Aufnahme von Kürbiskernen, Sojabohnen oder Linsen hilfreich sein.

Woran erkenne ich einen Zinkmangel?

Die leichteste Form eines Zinkmangels erkennst du dadurch, dass du dich geschwächt fühlst, allerdings kann dieses Symptom natürlich mehrere Ursachen haben. Es ist daher nicht einfach einen Zinkmangel vorzeitig zu erkennen.

Es ist nicht einfach einen Zinkmangel vorzeitig zu erkennen

Auch über einen Bluttest lässt sich dein Zinkwert nicht messen, weil sich dort nur eine geringe Menge Zink aufhält. Der Mineralstoff könnte im Sperma oder im Stuhl nachgewiesen werden und in geringen Mengen wird Zink auch über die Niere (Urin) ausgeschieden.

Ein sehr hoher Zinkmangel beeinträchtigt viele Funktionen im Körper, an denen der Rohstoff beteiligt ist. Die Folgen könnten Haarausfall, Wachstumsstörungen bei Kindern, Appetitlosigkeit, Nachtblindheit, Impotenz und ein geschwächtes Immunsystem sein (10, 14).

Allerdings betrifft das häufig Menschen mit einem extrem geringen Zinkwert, der hauptsächlich durch eine Mangelernährung Zustande kommt (14).

Zink in der Schwangerschaft-2

Zink ist unter anderem bei der Bildung von Haaren beteiligt. Ein Mangel könnte zu Haarausfall führen.
(Bildquelle:Zach Vessels/Unsplash)

Es gibt Hinweise darauf, dass ein Zinkmangel in der Schwangerschaft zu Hautläsionen bei Kindern führen könnte (15), deshalb wird das Thema Zink auch immer häufiger in diesem Zusammenhang angesprochen. Aber, wie gesagt, in Deutschland hält sich der Zinkmangel in Grenzen (13).

Wann sollte ich supplementieren und wie dosiere ich Zink in der Schwangerschaft?

Du musst nicht zwingend Zink supplementieren, wenn du schwanger wirst, wenn du dich doch dazu entscheidest, dann kannst du dich an folgenden Werten orientieren.

Wer? Empfohlene Tagesdosis
Nicht schwangere Frauen 7-10 mg
Männer 11-16 mg
Schwangere über 18 7-11 mg
Schwangere unter 18 bis zu 13 mg
Stillende Mütter 7-12 mg
Stillende unter 18 bis zu 14 mg

Der Tagesbedarf von Zink liegt laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bei 7-10 mg für Frauen, und bei 11-16 mg für Männer, abhängig von der Phytatzufuhr (Phytat ist in keimenden, sowie Vollkornlebensmitteln enthalten).

Und für Schwangere liegt er bei 7-11 mg, stillende Mütter sollten sich an den Werten 11-14 mg Zinkgehalt orientieren. Eine Supplementierung könntest du dann in Erwägung ziehen, wenn du bereits Mangelerscheinungen hast oder, wenn du weißt, dass du über die Nahrung nicht den erforderlichen Zinkbedarf decken kannst. Eine Orientierung hierbei könnte die obenstehende Tabelle sein.

Allerdings zeigt auch eine Studie der Technischen Universität München, dass eine selbst verordnete Supplementierung gefährlich sein kann, da viele Mütter ohne Bedarf supplementieren und dann häufig die Dosis überschreiten (1).

Wenn du supplementierst, dann ist es empfehlenswert ein Zinksupplement in Verbindung mit einem organischen Stoff zu nehmen. Das ist auf der Verpackung als chelatiert bezeichnet und hat den Vorteil, dass es das Zink gut in deinen Körper transportieren kann, da es bindet.

Welche Zink-Supplemente gibt es für Schwangere?

Wenn du dich für eine Supplementierung entschieden hast, dann gibt es verschiedene Sorten von Supplementen. Die bekanntesten sind Brausetabletten, Kapseln, Lutschtabletten, Zink Zahnpasta, Zink-Holunder Getränke oder Zinkpulver. Die Aufnahmefähigkeit unterscheidet sich nur gering voneinander und die Vor- und Nachteile resultieren eher aus persönlichen Vorlieben und Prioritäten. Wenn du beispielsweise vegan lebst, dann solltest du eher auf Kapseln verzichten, weil sie häufig eine Gelatineschicht besitzen.

Das Präparat Zink Histidin soll laut der Deutschen Apothekerzeitung besonders gut vom Körper aufgenommen werden (16).

Welche Aufgabe hat Zink in der Schwangerschaft?

Da Zink ein essenzielles Spurenelement ist, welches am Stoffwechsel und der Zellbildung beteiligt ist, nimmt es auch bei der Schwangerschaft eine wichtige Rolle ein. Denn in deinem Bauch werden gerade sehr viele neue Zellen gebildet. Es ist sowas wie das Benzin in einem Motor.

Der Rohstoff wird benötigt, um deine Vitamine mit der nötigen Energie auszustatten, damit sie ihre Aufgaben bewältigen können. Das Zink nimmt in deinem Körper auch eine Immunfunktion ein, was gerade in der Schwangerschaft enorm wichtig ist.

Es gibt Hinweise darauf, dass ein gesunder Zinkgehalt auch die Gesundheit deines Babys fördert und ein Zinkmangel zu Fehlbildungen führen könnte (2, 15). Hier eine Übersicht über die Aufgaben an denen Zink beteiligt ist

  • Bildung von Haut, Haaren, Nägeln
  • Stärkung des Immunsystems
  • Zellbildung
  • Unterstützung bei Stoffwechselprozessen

Hilft Zink bei einer Erkältung in der Schwangerschaft?

Mit einem gesunden Zinkhaushalt kann dein Körper zahlreiche Immunprozesse in Gang setzen, welche ihn gegen Viren und Bakterien von Außen schützen. Das bedeutet einerseits kann ein guter Zinkanteil verhindern, dass du dich überhaupt erkältest und andererseits kann er bei einer Erkältung verhindern, dass ein weiterer Erreger dein Immunsystem angreift (6).

Der Mineralstoff ist Vor- und Nachsorge deiner Immunabwehr.

Allerdings ist Zink nicht direkt aktiv, wenn du mal krank bist. Der Mineralstoff ist eher Vor- und Nachsorge deiner Immunabwehr. Es ist beim Bau deines Immunsystems beteiligt und wird von den Gedächtniszellen genutzt, um sich die DNA der Erreger zu merken.

Kann Zink mir bei Schwangerschaftswunsch helfen?

Zink spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Sperma und kann deshalb auch Einfluss auf die Befruchtung haben (10, 11). Aber, bevor ihr voreilige Schlüsse zieht, solltet ihr euch erstmal Zeit nehmen, denn so eine Befruchtung findet nicht so einfach statt und kann bis zu einem Jahr oder auch länger dauern.

foco

Wusstest du, dass der Zink auch ein Instrument ist?

Das Blasinstrument aus Holz hatte seine Blütenzeit im 17. Jahrhundert und wurde vor allem dafür geschätzt, dass es der menschlichen Stimme/ dem Klang sehr ähnlich sein soll. Anfangs war es nur den Männern vorbehalten auf dem Zinken zu spielen. Das hat sich nach seiner Wiederentdeckung um 1970 aber wieder geändert.

Das heißt, wenn es bei euch nicht so wirklich klappen will, dann musst du erstmal nicht von einer Impotenz ausgehen. Wenn sich bei euch nach einem Jahr immer noch nicht der Schwangerschaftswunsch erfüllt, dann könnt ihr euch mit eurer Frauenärztin oder eurem Frauenarzt in Verbindung setzen, da mehrere Faktoren hierbei eine Rolle spielen. Aber natürlich kann eine Zinkreiche Ernährung auch nicht schaden.

Sollte ich auch in der Stillzeit auf meinen Zinkwert achten?

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung haben stillende Mütter sogar einen erhöhten Zinkbedarf, da du ja deinen Säugling über die Muttermilch auch mit wichtigen Nährstoffen wie Zink versorgst.

Zink in der Schwangerschaft-3

Auch, wenn dein Baby schon auf der Welt ist, solltest du auf eine ausreichende Nährstoffversorgung achten, die es über die Muttermilch aufnehmen kann.
(Bildquelle: Humphrey Muleba/Unsplash)

Der Referenzwert für einen optimalen Zinkgehalt im Körper einer Stillenden liegt bei 11 bis 14 mg (8).

Welche Risiken hat die Einnahme von Zink Supplementen?

Zu den Risiken einer Supplementierung von Vitaminen und Mineralstoffen in empfohlener Dosis gibt es wenige ausschlaggebende Studien.

Tendenziell wird davon abgeraten nur auf Supplemente zu vertrauen, ohne sich vorher zu informieren

Allerdings wird tendenziell davon abgeraten nur auf Supplemente zu vertrauen oder auf eigene Faust, und ohne dich vorher zu informieren, Präparate einzunehmen.

Oft kann daraus eine Überdosierung resultieren, die gefährlich werden kann.

Beispielsweise bindet Zink an Kupfer und Eisen, um durch den Körper transportiert zu werden. Da Kupfer und Eisen aber auch für den Bluttransport zuständig sind, kann eine Überdosierung zu Blutarmut führen, da die beiden Mineralstoffe zu sehr mit der Bindung von Zink beschäftigt sind (3, 4, 5).

Welche Alternativen gibt es zu Zink?

Zink an sich ist ein essenzieller Mineralstoff, den du nicht ersetzen kannst, weil er für bestimmte Prozesse im Körper verantwortlich ist, die nicht von einem anderen Nährstoff übernommen werden können. Eine Alternative dazu, Zink Präparate zu dir zu nehmen wäre, Zink einfach über die Nahrung aufzunehmen. Eine Tabelle mit zinkhaltigen Lebensmitteln findest du weiter oben in diesem Artikel.

Auf welche weiteren Nährstoffe sollte ich in der Schwangerschaft achten?

Es gibt eine unzählige Menge an Artikeln und Ratgebern darüber, worauf du in der Schwangerschaft achten solltest. Im Prinzip brauchst du die Nährstoffe für dich plus einige mehr, denn du hast ja noch ein weiteres Lebewesen in dir. Das bedeutet Eisen, Selen, Magnesium, Vitamin C, Histidin, Niacinamide, Vitamin B, Vitamin D, Vitamin A und Calcium sollte ausreichend vorhanden sein.

Zink in der Schwangerschaft-

Um dich und dein Baby gesund zu halten ist es nicht immer notwendig Zink zu supplementieren.
(Bildquelle Camillia Battani/ Unsplash)

Die kritischen Nährstoffe, bei denen auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung zur Supplementierung rät, sind Folsäure und Jod. Die beiden Nährstoffe sind für die Zellbildung zuständig und an der Hormonbildung beteiligt (17). Diese Werte solltest du also im Blick behalten.

Für vegetarisch und vegan lebende Menschen gelten außerdem neben Vitamin B12 auch die Versorgung mit DHA, Zink, Protein, Eisen, Calcium und Jod.

Fazit

Klar, Zink spielt eine wichtige Rolle in der Schwangerschaft. Zum schwanger werden überhaupt, da es an der Spermienbildung beteiligt ist, aber auch während der Schwangerschaft, indem es dein Immunsystem und das deines Kindes aufbaut und euch vor Viren und Bakterien schützt.

Eine gesunde tägliche Zinkdosis liegt bei 11 mg für Schwangere und 12 mg für Stillende. Diesen Zinkbedarf kannst du über die Nahrung decken, zum Beispiel haben Austern, Rindfleisch und Haferflocken einen hohen Zinkgehalt. Für Veganerinnen könnte auch die Aufnahme von Kürbiskernen, Sojabohnen oder Linsen hilfreich sein.

Bildquelle: Tomsickova/ 123rf.com

Einzelnachweise (17)

1. Prof. Dr. Hans Hauner, Technische Universität München, 2011, Riskante Wissenslücken. Die richtige Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft?
Quelle

2. Samia A Nossier et al., National Library of medicine, 2015, The effect of zinc supplementation on pregnancy outcomes: a double-blind, randomised controlled trial, Egypt
Quelle

3. Anses-French Agency for Food, Environmental and Occupational Health & Safety, 2017, Food supplements and pregnancy: ANSES warns against combining multiple sources of vitamins and minerals, in the absence of an identified need
Quelle

4. Andrew Duncan et al., The BMJ Journals, 2014, The risk of copper deficiency in patients prescribed zinc supplements
Quelle

5. Monote S Willis et al., National Library of medicine, 2005, Zinc-induced copper deficiency: a report of three cases initially recognized on bone marrow examination
Quelle

6. Menuu Singh et al., US national Library of medicine, 2015, Zinc for the common cold
Quelle

7. Hrsg. Babycenter.de, o.J. Wofür wird Zink bei werdenden Müttern benötigt und wie viel.
Quelle

8. Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Zink, empfohlene Zufuhr
Quelle

9. Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Ausgewählte Fragen und Antworten zu Zink
Quelle

10. Dagmar Reiche, Gesundheit.de, 2020, Zink-ein lebensnotwendiges Spurenelement. Funktion und Wirkung von Zink.
Quelle

11. Niestroj I, Hippokrates Verlag GmbH, Stuttgart, 2000, Praxis der Orthomolekularen Medizin. Überblick über Symptomen, die aufgrund von Nährstoffmangel auftreten können
Quelle

12. Eat smarter, Top 10 Zinkhaltige Lebensmittel
Quelle

13. Niko Rittenau, Becker Joest Volk Verlag, 2020, Vegan Klischees Ade. Eine Wissenschaftliche Aufklärung darüber wie insbesndere vegan lebende Menschen ausreichend Nährstoffe erhalten.
Quelle

14. Gamoh M Z et al., Europe PMC, 2017, Zinc in Infection and Inflammation
Quelle

15. Gianluca Terrin et al., US National Library of medicine, 2015, Zinc in Early Life: A Key Element in the Fetus and Preterm Neonate
Quelle

16. U. Mittmann, Deutsche Apothekerzeitung, 2001, Bioverfügbarkeit von Zinkpräparaten
Quelle

17. Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Einheitliche Handlungsempfehlungen für die Schwangerschaft aktualisiert und erweitert
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Klinische Untersuchung
Prof. Dr. Hans Hauner, Technische Universität München, 2011, Riskante Wissenslücken. Die richtige Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft?
Gehe zur Quelle
Klinische Untersuchung
Samia A Nossier et al., National Library of medicine, 2015, The effect of zinc supplementation on pregnancy outcomes: a double-blind, randomised controlled trial, Egypt
Gehe zur Quelle
Klinische Untersuchung
Anses-French Agency for Food, Environmental and Occupational Health & Safety, 2017, Food supplements and pregnancy: ANSES warns against combining multiple sources of vitamins and minerals, in the absence of an identified need
Gehe zur Quelle
Klinische Untersuchung
Andrew Duncan et al., The BMJ Journals, 2014, The risk of copper deficiency in patients prescribed zinc supplements
Gehe zur Quelle
Klinische Untersuchung
Monote S Willis et al., National Library of medicine, 2005, Zinc-induced copper deficiency: a report of three cases initially recognized on bone marrow examination
Gehe zur Quelle
Klinische Untersuchung
Menuu Singh et al., US national Library of medicine, 2015, Zinc for the common cold
Gehe zur Quelle
Online Artikel
Hrsg. Babycenter.de, o.J. Wofür wird Zink bei werdenden Müttern benötigt und wie viel.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Zink, empfohlene Zufuhr
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Ausgewählte Fragen und Antworten zu Zink
Gehe zur Quelle
Online Artikel
Dagmar Reiche, Gesundheit.de, 2020, Zink-ein lebensnotwendiges Spurenelement. Funktion und Wirkung von Zink.
Gehe zur Quelle
Medizinisches Fachbuch
Niestroj I, Hippokrates Verlag GmbH, Stuttgart, 2000, Praxis der Orthomolekularen Medizin. Überblick über Symptomen, die aufgrund von Nährstoffmangel auftreten können
Gehe zur Quelle
Online Artikel
Eat smarter, Top 10 Zinkhaltige Lebensmittel
Gehe zur Quelle
Fachbuch zu pflanzlichen Vitamin- und Mineralstoffquellen für den Menschen
Niko Rittenau, Becker Joest Volk Verlag, 2020, Vegan Klischees Ade. Eine Wissenschaftliche Aufklärung darüber wie insbesndere vegan lebende Menschen ausreichend Nährstoffe erhalten.
Gehe zur Quelle
Klinische Untersuchung
Gamoh M Z et al., Europe PMC, 2017, Zinc in Infection and Inflammation
Gehe zur Quelle
Klinische Untersuchung
Gianluca Terrin et al., US National Library of medicine, 2015, Zinc in Early Life: A Key Element in the Fetus and Preterm Neonate
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
U. Mittmann, Deutsche Apothekerzeitung, 2001, Bioverfügbarkeit von Zinkpräparaten
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Einheitliche Handlungsempfehlungen für die Schwangerschaft aktualisiert und erweitert
Gehe zur Quelle